Hier ein Beitrag der Stuttgarter Zeitung zu GP-03 im Rems-Murr-Kreis. Die Unternehmenskooperation als Investor hat nach einem Gutachten ihr Interesse an einem Genehmigungsantrag zur Erstellung von Windkraftenergieanlagen zurückgezogen. Grund dafür sind vorkommen von Milanen, Wespenbussard und Baumfalken: Link , Foto:dpa

Nachdem bereits der Verband Region Stuttgart wegen der anstehenden Änderungen am Windenergieerlass und dem Windatlas in seiner letzten Sitzung die aktuellen Planungen auf Eis gelegt hat, folgt nun auch der Verband Nordschwarzwald. Die Geschäftsstelle empfohl dies in der Vorlage zur Sitzung des Planungsausschuss am 14.11. -> zur Vorlage und beschloss dies auch so: -> Pressemitteilung

Der Regionalverband Nordschwarzwald hat die Einspruchsfrist der Öffentlichen Beteiligung zum Regionalplan Windenergie verlängert. Die Einsprüche können/müssen nun bis zum 27.4. eingereicht werden: Link zur Pressemitteilung.

Der Verband Region Stuttgart beschäftigt sich in seiner nächsten Sitzung am 7.11.2018 erneut mit der Teilfortschreibung des Regionalplans zur Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen und somit auch mit BB-02 auf Merklinger Gemarkung. Allerdings geht es hierbei weniger um neue Inhalte zu BB-02, vielmehr sollen acht Gebiete in den Landkreisen Göppingen und Rems-Murr gestrichen werden. Zudem stehen zwei Anträge der Parteien CDU und FDP im Raum, die vorsehen den Regionalplan bis 30.4.19 zu verabschieden um das dann neugewählte Gremium nicht mit dieser Altlast zu belasten.